GO

Ich will Führungskraft werden

Kann man denn Führungskraft werden oder wird man mit den entsprech- enden Qualitäten geboren? Eine Frage, über die sich die Geister oft streiten.

Wenn Sie führen wollen, was bringen Sie mit und was macht Sie in der Rolle auch erfolgreich?

Im Wort Führungskraft stecken zwei wichtige Wörter: „Führung“ und „Kraft“.

Es geht NICHT um Management und Instrumente, die eine gute Führungskraft ausmachen, das kann fast jeder lernen. Wenn der eigentliche Auftrag, der dahintersteckt, nämlich Menschen zu motivieren, ein gemeinsames Ziel zu erreichen, nicht mit der nötigen „Kraft“ ausgeführt wird, ist der Misserfolg vorprogrammiert, weil…

  • Mitarbeiterführung nicht an Platz EINS der Prioritätenliste steht
  • Unkenntnis über die eigene Persönlichkeit herrscht
  • Unsicherheit im Führungsstil sichtbar gemacht wird
  • Unwissenheit über Dynamiken im Umgang mit Menschen herrscht und dadurch die Potenziale der Belegschaft nicht gefördert werden können

Führung heißt nicht „managen“.

Klar geht es um Gewinnmaximierung! Doch wenn die Belegschaft durch unkluge Mitarbeiterführung ihre Ziele nur schwer und mit Druck erreicht, zeigt sich die Auswirkung in einer anderen Kennzahl, nämlich der Fluktuation der Leistungsträger. Wer nicht weiß, wie man Menschen motiviert und ihnen Spaß an der Arbeit vermittelt, wird langfristig und nur mit viel Aufwand die hoch gesteckten Leistungsziele erreichen.
Mitarbeitende „riechen“ förmlich die Unsicherheit ihrer Führungskraft! Die Unkenntnis über das „warum mache ich die Dinge so, wie ich sie mache“, führt unweigerlich zu Stress und macht die Führungskraft schnell unglaubwürdig, denn sie ist ja unberechenbar. Eine solche Führungsschwäche wird dann meist mit leistungsbremsendem Verhalten der Belegschaft beantwortet.
Viele gut ausgebildete Manager/Innen übersehen die Dynamiken, die das „echte“ Führen eines Teams ausmachen. Unterschiedliche Persönlichkeitsstrukturen, Glaubenssätze, Überzeugungen und vieles mehr treffen aufeinander und lassen sich durch reine Managementtechniken nicht kompensieren. Druck statt Führung ist oft das Mittel der Wahl.

Ein möglicher Lösungsansatz, …

… um Ihre authentische FührungsKraft zu entwickeln und das Potenzial Ihrer Mitarbeiter zu fördern, ist die Kenntnis über die menschliche Natur von entscheidendem Nutzen.

Das „Rad der Dynamik“ zeigt Möglichkeiten auf, wie gesunde Führung durch Zeiten, die von ständiger Veränderung geprägt sind, für alle Beteiligten gewinnbringend gelingen kann..

Erfahren Sie mehr über diese spannenden Dynamiken und lernen mich ganz unverbindlich kennen!

 

Ich bin persönlich für Sie da!